Intel® Developer Zone:
Akademische Ressourcen

Im Rahmen des Intel® Software Academic Program stehen Fakultätsmitgliedern, die Parallelität und andere fortschrittliche Technologien unterrichten, Intel® Software-Entwicklungsprodukte zur Verfügung. Wir möchten mit Ihnen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die nächste Generation von Informatikern und Programmierern Software entwickeln kann, die die Leistung auf Hardware von heute und morgen optimal ausnutzt.

Software-Entwicklungs-Tools
Zu unseren Tool-Suites zählen branchenführende C, C++ und FORTRAN Compiler, Leistungs- und Parallelbibliotheken, Fehlerprüfung, Leistungsprofilierung sowie Cluster Analyzer. Beantragen Sie eine kostenlose erneuerbare 1-Jahres-Lizenz für Software-Tools für den Bildungsbereich über Ihr Teilnehmerkonto bei der Intel Developer Zone.

Kursmaterial
Auf der Seite Akademisches Kursmaterial der Intel® Developer Zone ist Lehrmaterial verschiedenster Art zum Download und zur Verwendung verfügbar. Dieses Kursmaterial steht auch Nichtteilnehmern bei der Intel® Developer Zone zur Verfügung.

Foren
Haben wir Ihr Interesse geweckt? In der Intel® Developer Zone gibt es verschiedene technische Foren, wo Sie Antworten auf Ihre Fragen zu den Themen Hardware und Software erhalten.

Intel® Parallel Computing Center

Intel® Parallel Computing Center sind Universitäten, Institutionen und Labore, die in ihrem Forschungsbereich führend sind. Diese Center beschäftigen sich mit der Modernisierung von Anwendungen für mehr Parallelität und Skalierbarkeit durch Optimierungen, die Prozessorkerne, Caches, Threads und Vektorfunktionen auf Mikroprozessoren und Coprozessoren nutzen. Von der Forschungsarbeit der Intel® Parallel Computing Center im Bereich Parallelität profitieren Sektoren wie Energie, Finanzen, verarbeitende Industrie, Biowissenschaften, Wetter und mehr.

Bisher nehmen folgende Institutionen an dem Programm teil:

Mehr Info

Veranstaltungs-Update

SSG Brazil war Sponsor der 25. Ausgabe des International Symposium on Computer Architecture and High Performance Computing. Auf dem Industriesymposium wurden die Intel® Xeon Phi™ Architektur und Software-Tools vorgestellt. Zudem war Intel Mitveranstalter eines Software Marathon Parallel Programming Challenge

Sie haben die Super Computing-Konferenz verpasst? Hören Sie alles über die Highlights-Präsentation von Programmdirektor Michael Smith sowie seine Ansprache beim Broadening Engagement in Computing Workshop.

Veranstaltungsfotos: SC2013

Arizona State University Student Cluster Competition:

Michael Smith und Damian Rouson, Broadening Engagement Program:

Michael Smith:

 
Michael Smith, Notre Dame University: Slippery Rock University: Vetria Byrd, Clemson University:

 

Smartphones, Tablets, Ultrabooks™ und Notebooks sind immer besser ausgestattet. Somit wird das Thema Energieeffizienz immer wichtiger, damit die Akkulaufzeit dem Strombedarf für unterwegs gerecht wird. Durch energieeffiziente Software können sich die Geräte besser auf die bedarfsgerechte Nutzung einstellen. Für weitere Informationen zum Thema Energieeffizientes Programming klicken Sie hier.

Das EEP Tool für Fakultätsmitglieder

Dieses Tool ist für Fakultätsmitglieder und Pädagogen gedacht, die mehr über den Energieverbrauch und die Leistungseigenschaften ihrer Programme und Anwendungen erfahren möchten. Mit der Intel® Software Tester Suite können Sie die wichtigsten Konzepte zum Energieverbrauch verstehen und mit Code-Beispielen experimentieren. Die Intel® Software Tester Suite umfasst den Intel® Energy Efficient Performance Tester und eine angepasste API, mit der Ihre Anwendung Leistungsmetriken offenlegen kann.
Klicken Sie hier für den Intel® Leitfaden für energieeffiziente Leistung.
Klicken Sie hier, um die Intel® Software Tester Suite herunterzuladen.

Intel Software-Entwicklungsassistent - Messung des Energieverbrauchs und der Leistung

Der Intel® Software-Entwicklungsassistent ist ein Softwarepaket mit Funktionen, die ISVs bei der Profilierung und beim Testen ihrer Software äußerst nützlich finden werden. Die aktuelle Version des Intel Software-Entwicklungsassistenten enthält das EEP-Modul (Energy Efficient Performance), mit dem Sie Energiemessungen Ihres Systems während der Abwicklung bestimmter Workloads innerhalb Ihrer Anwendung oder bei der Ausführung Ihrer Anwendung insgesamt durchführen können. Hier herunterladen.

Ausgewähltes Mitglied

Benoit Pradelle und Mitglieder des Energie-Teams für das Projekt PerfCloud an der französischen Universität Versailles
haben bei ihrer jüngsten Veröffentlichung „Evaluation of CPU Frequency Transition“ auf die Intel EEP Tools zurückgegriffen. Ihre Arbeit begann im Juli 2012 mit Partnern am Exascale-Labor in Versailles, ein gemeinsames Labor von Intel, CEA, GENCI und der Universität Versailles.

Die komplette Veröffentlichung können Sie hier herunterladen ›
Lesen Sie Tech Briefs für den akademischen Bereich

Das Intel Software Academic Program gibt neue Softwareprojekte für Lernmaterial, Labs und Experimente zum Thema Sicherheit bekannt. Diese Tools unterstützen die Intel Lehrplanreihe „Sicherheit“ und können allgemein bei der Sicherheitsausbildung eingesetzt werden. Unten sehen Sie unsere ersten Projekte zu den Themen Advanced Encryption Standard (AES), Trusted Boot sowie Identity-Protection und Digital Random Number Generator (DRNG). Schauen Sie auf jeden Fall wieder vorbei für weiteres Lehrmaterial zum Thema Sicherheit.

Kursprojekte zum Thema Sicherheit

Projekt „Advanced Encryption Standard (AES) Leistungsanalyse Datenverschlüsselung“ (18 MB erforderlich für Umgebungs-Setup) – bei diesem Experiment wird eine Hochleistungs-Software-Implementierung von AES mit der einer AES New Instruction-optimierten Intel AES Beispielbibliothek verglichen.

Projekt „TXT/Trusted Boot (TXT/TB)“ – Verwendung von TXT Tboot zur Einrichtung eines Attestation-Servers zur Attestierung eines Client mit TPM.

Projekt „Identity Protection Technology (IPT)“ – Verwendung von One Time Password (OTP) für Zugriff auf eine Website, die mit OTP-Authentifizierung konfiguriert ist. Messung der Leistung von Intel OTP.

Projekt „Digital Random Number Generator (DRNG) Analyse“ – bei diesem Projekt werden die statistischen Eigenschaften von Intel DRNG/RDRAND mit Software-RNG-Implementierungen analysiert und verglichen.

Ausgewähltes Mitglied

Das Intel Seed-Board Program hat kürzlich BIS-6630 Norco Entwicklungs-Kits an Professor Patrick Schaumont gespendet, derzeit Associate Professor am Bradley Department of Electrical and Computer Engineering, Virginia Tech. Im Rahmen des Kurses „Handheld Computer Security“ im Frühjahrssemester 2013 stellte Schaumont ein Klassenprojekt auf, bei dem Vektorverarbeitungsmethoden zur Beschleunigung modularer Multiplikationen in Primkörpern mit den SSE2 Befehlssatzerweiterungen in Intel Atom CPUs untersucht wurden.

Die komplette Veröffentlichung können Sie hier herunterladen

Lesen Sie Tech Briefs für den akademischen Bereich

Unsere Vorzeigeprodukte für die Software-Entwicklung Intel® Parallel Studio XE und Intel® Cluster Studio XE jetzt mit aufregenden neuen Leistungsmerkmalen. Weitere Informationen.

C++ und Fortran Compiler

Bibliotheken und Parallelmodelle

Analyse-Tools

Im Rahmen des Intel® Software Academic Program stehen Fakultätsmitgliedern, die Parallelität und andere fortschrittlicheTechnologien unterrichten, Intel® Software-Entwicklungsprodukte zur Verfügung. Wir möchten mit Ihnen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die nächste Generation von Informatikern und Programmierern Software entwickeln kann, die die Leistung auf Hardware von heute und morgen maximal ausnutzt. Zu unseren Tool-Suites zählen branchenführende C, C++ und Fortran Compiler, Leistungs- und Parallelbibliotheken, Fehlerprüfung, Leistungsprofilierung sowie Cluster Analyzer.

Sie können eine erneuerbare 1-Jahres-Lizenz für Software-Tools für den Bildungsbereich beantragen.

Lizenz beantragen

Weitere Quellen

Software-Tools – eine umfangreiche Tool-Suite mit einem innovativen Threading-Assistenten, Optimierungs-Compiler, Bibliotheken und vielem mehr.

Kursmaterial-Bibliothek öffnen

Hier finden Sie Vorträge, Demos und weiteres Material, die von Uni-Professoren und Intel Experten in den Bereichen Parallel Programming, Sicherheit, Embedded-Systeme u.a. erstellt wurden. Dieses Material können Sie beim Unterrichten von Workshops und neuen Kursen oder ergänzend zu bestehenden Kursen verwenden. Bitte senden Sie Ihr Feedback, wenn Sie das Kursmaterial heruntergeladen haben.

Kursmaterial für Mobiles Computing ist jetzt verfügbar. Dazu zählen Bildungsressourcen und Kurslehrpläne von Fachexperten und Fakultätsmitgliedern auf der ganzen Welt.

Fernzugriff auf das Intel Manycore Testing Lab ist eine weitere Ressource, mit der Sie das Lernerlebnis Ihrer Schüler und Studenten verbessern können.

Ausgewählter Kurs: Einführung zum Thema Parallel Programming

Modul 1:

Warum parallel, warum jetzt?

PPTVideo

Modul 2:

Problemaufteilungen

PPTVideo

Modul 3:

Parallelität finden

PPTVideo

Modul 4:

Erwägungen beim Thema gemeinsamer Speicher

PPTVideo

Modul 5:

OpenMP für Domänenzerlegung

PPTVideo

Modul 6:

Umgang mit Racing-Bedingungen

PPTVideo

Modul 7:

Blockierung

PPTVideo

Modul 8:

OpenMP für Aufgabenaufteilung

PPTVideo

Modul 9:

Implementierung der Aufgabenaufteilung

PPTVideo

Modul 10:

Schätzung der Leistung in der parallelen Programmverarbeitung

PPTVideo

Modul 11:

Verbesserung der Leistung in der parallelen Programmverarbeitung

PPTVideo

Modul 12:

Reduzierung des Overheads in der parallelen Programmverarbeitung

PPTVideo

Zugehörige Lab-Dateien


Chancen im akademischen Bereich

Intel® Atom™ Prozessoren im akademischen Bereich

Finden Sie heraus, wie Sie Intel Atom Prozessoren im Klassenzimmer einsetzen können.
Parallele Programmverarbeitung unterrichten Hören Sie von den Leuten, die beim Erdenken und Unterrichten der parallelen Programmverarbeitung an vorderster Front stehen.

Kein Inhalt gefunden
Intel Developer Zone Blogs abonnieren

Michael Smith ist der Leiter des Intel Software Academic Program. Er ist verantwortlich für gemeinsame Vorhaben in den Bereichen HPC, Parallel Computing, Sicherheit, Visualisierung und mobiles Computing.
Weitere Informationen

Raghudeep Kannavara arbeitet als Security Architect in der Software and Services Group (SSG) bei der Intel Corp, wo er sich um Sicherheits- und Datenschutzfragen und -lösungen für bestimmte Intel Produkte kümmert.
Weitere Informationen

Haidong Xia arbeitet als Security Designer für die Cloud Platforms Group in der Intel® Datacenter and Connected Systems Group (DCSG).
Weitere Informationen

Awards for Parallelism
By Paul Steinberg (Intel)13
This Thread is to discuss our new Microgrant Awards for Parallelism Cours Materials. Intel is sponsoringcash awards to encourage the creation of teaching content, including tools, games, labs, demonstrations and other examples that can be used in the classroom to introduce parallel programming concepts into computer science, computational sciences, and other science and math courses at many levels. Find out how to gethelp to support the creation, publication, or dissemination of your course materials. Grants from USD $500-$1500 will be available through June 2011. Apply early for the best chance to get your grant.More information and entry.
Is it possible to disable or not use the Last Level Cache in Intel IvyBridge CPU?
By Mike X.0
Hi, I want to do an experiment which test the performance degradation and effect on the scheduling when CPU has no shared Last Level Cache. I was able to "disable" all caches, i.e., not allowing the OS to use the caches.  However, I have to do some experiment when CPU only has the private L1 and L2 cache, and does not use the L3 shared cache.  So my question is: Is it possible to not use the L3 cache but use the L1 and L2 cache for the IvyBridge CPU?  I looked at the Intel Developer Manual. I cannot find any text which confirm if this is possible or not.  Could anyone help me? Thanks,  
clock cycles for complex multiplication and complex addition in i5 Processor
By Jorge Lorente0
Hello, I have an Intel Core i5-3317U Processor (1.7Ghz 4GB RAM) How many clock cycles does a complex addition and a complex multiplication each take separately for my i5 processor? thanks, Jorge
I need a software for simulating Clovertown
By Hamid Reza K.0
Hi all, I am researching on CMP scheduling. I need a software to simulate Clovertown where is able to run my muli-threaded applications. The software must support cohorency protocols and its simulatio speed is high. I have tested various simulators, but some of them havenot satisfied my needs or thier simualtion speed was slow. Could you help me to find a suitable simulator? thanks
Working principle of Intel (R) Processor Diagnostic Tool
By Alexey B.0
Hi! My name is Alexey, I'm going to write a term paper on Error reaviling in processor functioning. Could you be so kind to consult me about Intel(R) Processor Diagnostic Tool. I took advantage of the proposed program to test CPU, but for the completion of this work I need to provide technical documentation and and function of software that was used.I would be very grateful, if you could help me in this matter. I was able to find almost all aspects of interest to me, except the principle of operation of the program. I know that Prime95 calculates Mersenne prime numbers and Linpaсk finds the solution of linear equations. I would be very grateful if you would have helped me find how Intel Processor Diagnostic Tool tests the processor.   Thanks, Alexey
Inconsistency in the IPCC RFP
By Raghunath R.0
The RFP page for Intel Parallel computing centers has Dec 2nd has the deadline for submitting proposals: http://software.intel.com/en-us/articles/intel-parallel-computing-centers while, the top-level academic program page has Dec 1st as the deadline: http://software.intel.com/en-us/academic Does anyone know if the deadline was extended by a day, or if it was a typo in either one of the pages?  
how can solve fortran running error like '^K^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@%^@^@^B'
By Alex Adams2
Hello profs,      I write a fortran script and compile it with intel fortran compiler. Then I run it and mostly it works so well. the functin of scripts is to read some strings from the files containing losts of lines.      but when it read one of the piles of files, error reported 'forrtl: severe (64): input conversion error, unit -5, file Internal Formatted Read'.      I checked the codes and find the issue attributed to the line ' read(string, '(f14.3)') xfloatn' (where, string set to character*16, xfloatn to real*8).      Also when I debugged the program again, I outputed the string into files and checked what happened.  I find the lines like the following:     ^K^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@%^@^@^B   150382809.969 7  ^K^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@%^@^@^B   150385056.018 7  ^K^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@%^@^@^B     In the upper lines, only lines containing float number is valid, the other is not hoped. I never meet with this situation before. Can you help me out for this issue.     BTW, I run th…
Learning the ropes of intel processors!
By Matthew G.0
Hello! My name is Matthew Gillen, I am 13 years of age, and I am still new to processors. I have a slight basic understanding of ghz and mhz, but that is it. I am looking into getting into MicroProcessor engineering. I would love to talk to someone and learn more, if so please leave some info on how i can contact you. Thank you for reading!

Seiten

Foren abonnieren
Caches in Clovertown are inclusive or exclusive?
By Hamid Reza K.0
Hello, I am researching on multi-core scheduling algorithms, and need some information about Intel Xeon 5310 (Clovertown) processor. As you know, Clovertown is a two-package quad-core processor. Each package consists of a dual core processor. So, Could you tell me caches are inclusion or exclusion in Clovertwon? I asked the question from Intel support centre, and found that all caches are inclusive. So, I have another question. Suppose block x is loaded to L1 cache of core0 in Clovertown (block x will be loaded to shared L2 cache). Then, the block is evicted from L1 of core0. (Therefore, block x will be evicted form shared L2). After a while, core1 accesses to block x. In this case, L2 cannot help core1 to retrieve block x. In the other words, inclusion has negative effect on thread affinity. Isn't it true?   Thanks
MANY CORE TESTING
By THOUSIEF K.0
HOW I CAN GET PERMISSION TO ACESS MANY CORES ,AND HOW I CAN TEST MY PROGRAM
The MTL is temporally down for renovations and relocation
By Mike Pearce (Intel)1
The Manycore Testing Lab (MTL) is closed for renovations and relocation and will reopen in late October. We apologize for any inconvenience during this closure.   
VTune driver and hardware event
By Samuel S.2
Hi all, I am trying to run an analysis using event-based sampling with VTune Amplifier XE from the command line. The documentation says it is done with:    amplxe-cl -collect-with runsa -knob event-config=<list of events> But I don't know what the hardware events supported by the CPUs on MTL are. Is it the 32nm Intel(R) Xeon(R) Processor, as listed on http://software.intel.com/sites/products/documentation/hpc/amplifierxe/en-us/2011Update/lin/ug_docs/index.htm, under Reference for Processor Events? Even if I launch amplxe-cl to record, say, INST_RETIRED.ANY events, it gives me the error:     Error: VTune Amplifier XE sampling driver is inaccessible. Make sure the driver is installed and you have permissions to access it. I have seen that VTune Performance Analyzer 9.1 is installed on /opt/intel/vtune. Is it supported on MTL? This version should list the events with:     vtl query -c sampling but, as a normal user, I can't start the vdk driver with insmod-vtune. Thank you for …
Error: A license for CCompL could not be obtained
By Anne Bracy2
I am revisiting code that I wrote on the Manycore Testing Lab a few months ago and am no longer able to compile it. The error I am getting is as follows:  Error: A license for CCompL could not be obtainedYour license is not current enough to allow you to use thisnewer version of our software. Usually this occurs becauseyour support services license expired before we created thisversion. You will need to purchase a new license. License file(s) used were (in this order): < list of 21 files > Please visit http://software.intel.com/sites/support/ to obtain license renewal information. icpc: error #10052: could not checkout FLEXlm license Any clues? Thanks, Anne
Qualification for obtaining the access to the many core testing lab
By Motiur R.0
Hi, I have applied for an access to the many core testing about a month ago . I still do not received a response from Intel . How long generally do someone has to wait for a confirmation . And whom should I mail to see whether I have the qualification to recieve an access . My semester presentation is due next month and it would be beneficial if I could have the lab facilities at hand . Thanks/
Cilkplus on MTL
By Anne Bracy4
I am trying to run a simple cilk plus program on MTL. The program runs both a serial (non-threaded) and a parallel (using cilk_spawn) version of the same code and reports the timing results for both versions. I can compile it and run it on the login node, but it shows no speedup in the parallel version because it does not have access to multiple CPUs. When I try to submit the job using qsub (hoping to get access to multiple cores), I get the following output file: ----- Warning: no access to tty (Bad file descriptor).Thus no job control in this shell.MANPATH: Undefined variable./home/knag/knag-s01/01/code/sol/stocks: error while loading shared libraries: libcilkrts.so.5: cannot open shared object file: No such file or directory ------ The first two errors (tty & MANPATH) I'd like to fix but, but am more concerned about the third error. How can I let whatever core is running my job know where the libbcilkrts.so is? I can update my LD_LIBRARY_PATH to point to the right place (adding…

Seiten

Foren abonnieren